Lernmethode

Die folgende Beschreibung wurde für das Lernen von Vokabeln formuliert, gelernt werden englische Vokabeln. Das Lernen orientiert sich an der von Sebastian Leitner beschriebenen Methode.

Vorderseite einer Karteikarte mit deutschem Wort

Auf der Vorderseite steht das deutsche Wort.

Rückseite einer Karteikarte mit englischem Wort

Auf der Rückseite steht das englische Wort

Der Weg der Wörter in der Lernkartei  bei gekonnten Vokabeln wird mit Pfeilen dargestellt.
Der Weg der Wörter in der Lernkartei  bei noch nicht gekonnten Vokabeln wird mit Pfeilen dargestellt.

Alle neuen Vokabeln kommen in Fach 1. Der Schüler liest das deutsche Wort und schreibt dann das englische Wort. Nun dreht er die Karteikarte um und kontrolliert das englische Wort. Ist die Schreibung richtig, so wandert die Karteikarte in Fach 2. Ist die Schreibung falsch, so bleibt die Karteikarte in Fach 1.

Danach kommen Wörter aus dem zweiten Fach dran. Wird ein Wort beherrscht, so wandert es in Fach 3, wird es falsch geschrieben, kommt es in Fach 1.

Nun sind die Wörter aus dem dritten Fach dran. Bei Richtigschreibung wandern die Karteikarten in Fach 4, bei Falschschreibung in Fach 1.

Als Nächstes ist das vierte Fach an der Reihe. Aus diesem Fach werden die Wörter nur dann behandelt, wenn sie mindestens zwei Wochen in diesem Fach waren. Bei Richtigschreibung wandern die Karteikarten in Fach 5 und machen dort eine Pause von einem Monat. Bei Falschschreibung kommen sie in Fach 1.

Schließlich werden Wörter aus dem fünften Fach behandelt, sofern sie mindestens einen Monat in diesem Fach waren. Bei Richtigschreibung gelten die Wörter als gelernt und kommen in die zweite Lernkartei, in der die gelernten Wörter aufbewahrt werden. Bei Falschschreibung kommen sie in Fach 1.

Gekonnte Wörter wandern also immer nach rechts, nicht gekonnte Wörter kommen immer in Fach 1.